Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

maerz_sprachkunst 21: „Relax“ / „Fritzis Gulasch“, zwei Aufführungen zu Friederike Mayröcker

9. November 2022 @ 19:30 - 21:30

Abb.: © Mira Turba

Abb.: © Mira Turba

HOMMAGES (I): FRIEDERIKE MAYRÖCKER

 RELAX

Performance auf einer szenischen Vorlage von Robert Stähr

 

FRITZIS GULASCH

Sprechstück für drei Personen von Christian Steinbacher

Es sprechen: Clemens Ansorg und Dorit Ehlers sowie Christian Steinbacher

Unter dem Titel „akte : mayröcker : 1 – 31“ konzipierte der Salzburger Verein ohnetitel – netzwerk für theater&kunstprojekte im Mai 31 Ereignisse für die 2021 verstorbene Autorin Friederike Mayröcker. Dazu geladen waren auch die MAERZ-Mitglieder Robert Stähr und Christian Steinbacher.

Stähr erarbeitete eine szenische Vorlage für die in einem Wohnzimmer stattfindende Performance Relax. Steinbacher schrieb das Sprechstück Fritzis Gulasch, das er gemeinsam mit dem Schauspieler Clemens Ansorg und der Schauspielerin Dorit Ehlers im artHotel Blaue Gans realisierte. Die beiden Aufführungen werden nun in der MAERZ wiederholt. Ehlers und Ansorg übernehmen dabei auch den Part der Schauspielerinnen bei Stährs Relax.

Robert Stährs Relax nimmt Bezug auf die Frage, was mit Mayröckers Wohnung passierte, als die Autorin nach dem Tod ihres langjährigen Lebensgefährten Ernst Jandl in dessen Wohnung einzog, die genau über ihr lag. Christian Steinbachers Fritzis Gulasch serviert einen „Sprachschmaus“, der an die Wurzeln der Mayröcker’schen Arbeit in Surrealismus und Dada erinnern soll.

Clemens Ansorg, *1986, aufgewachsen im deutschen 218-Einwohner-Dorf „Salzburg im Westerwald“. Nach erfolgreichem Schulabbruch u. a. Stationen als Mitglied der Heilsarmee in Hamburg, als Kloputzer in der australischen Wüste und Sportsitter eines übergewichtigen Milliardärkindes in den USA. Seit 2010 in Salzburg. Schauspielengagements u. a. an renommierten Theatern in Hamburg, München und Salzburg.

Dorit Ehlers, * 1971 in Hamburg, Ausbildung an der Scuola Teatro Dimitri (CH). Seit 2000 in Salzburg, erste eigene Solo-Theaterkreationen am Toihaus Theater. Mitgründung von ohnetitel (2007), auf und hinter der Bühne mitverantwortlich für zahlreiche Produktionen in unterschiedlichsten Formaten. Schauspielengagements in freien Produktionen und Festivals wie Wiener Festwochen, Salzburger Festspiele, Ruhr2010, Santiago a Mil/Chile.

Robert Stähr, * 1960, erarbeitet Prosa- und Montagetexte, mehrdimensionale und szenische Projekte. MAERZ-Mitglied seit 1994. Letzte Buchpublikation: Plan (Passagen 2020).

Christian Steinbacher, *1960, lebt seit 1984 in Linz und kuratierte die Literatur in der MAERZ von Ende der 1980er-Jahre bis 2015. Letzte Buchpublikation: Scheibenwischer mit Fransen. Sichtvermerke (Czernin 2022).

Ein MAERZ-Projekt von Florian Neuner
Dank an BMKÖS, Land OÖ, Stadt Linz
Die organisatorische Abwicklung erfolgt im Nachfeld zu der ehemaligen Veranstaltungsreihe „linzer notate“.

Abb.: © Mira Turba

 

Details

Datum:
9. November 2022
Zeit:
19:30 - 21:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Maerz Galerie
Telefon:
+43 732 77 17 86
E-Mail:
galerie(at)maerz.at

Veranstaltungsort

Maerz Galerie
Eisenbahngasse 20
Linz, Oberösterreich 4020 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 732 77 17 86