Einladungskarte"zu Egon Hofmann", MAERZ. Entwurf: Peter Sommerauer
MAERZ Bildende Kunst:

zu Egon Hofmann

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 13. Februar 2020,19:30 Uhr
mit Arbeiten von: Elisa Andessner, Josef Bauer, Franz Fischbacher, Norbert Drienko, Gregor Graf, Margit Greinöcker, Reinhard Gupfinger, Franz Hitz, Charles Kaltenbacher, Gerhard Knogler, Peter Kubovsky, Pepi Maier, Sonja Meller, Gerlinde Miesenböck, Margit Palme, Peter Sommerauer, Ewald Walser, Alfred Würl.

Begrüßung: Peter Sommerauer

Zur Ausstellung: Andrea Bina, Leiterin des NORDICO Stadtmuseum Linz

Eröffnung: Klaus Luger, Bürgermeister der Stadt Linz

Ausstellungsdauer: 14. Februar - 03. April 2020

Öffnungszeiten: Di - Fr: 15.00 - 18.00 Uhr

Egon Hofmann (1884–1972) war bereits in den 1920er Jahren Präsident der Künstlervereinigung MAERZ und eine wichtige Künstlerpersönlichkeit in Linz, bzw. Oberösterreich. Sein Wirken reichte weit über seine künstlerische Tätigkeit hinaus.
1952 spielte er eine zentrale Rolle bei der Neugründung, bzw. Wiederauferstehung des MAERZ, den er erneut als Präsident leitete. Ebenso war er maßgeblich bei der Planung und Erbauung des Atelierhauses im Dörfl beteiligt, das seither seinen Namen trägt – das Egon Hofmann Haus. Viele MAERZ-Mitglieder durften
(und dürfen) seit 1957 eine Zeit lang dort ein Atelier nutzen.
Die aktuell im Stadtmuseum NORDICO laufende Ausstellung „Egon Hofmann – Linz“ bildet den Anlass, den Künstler auch in unseren Räumlichkeiten mit einer Ausstellung zu würdigen. Beteiligt sind Mitglieder der Künstlervereinigung MAERZ die eine Zeit lang im Egon Hofmann Haus gelebt und gearbeitet haben.