Petra Fohringer, Weltgeschehen - verwoben, Öl auf Leinwand, 90 x 90 cm, 2013
MAERZ Bildende Kunst:

Petra Fohringer: second hand recollection

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 14. März 2018, 19:30 Uhr
mit: Petra Fohringer

Lesung am Eröffnungsabend: Stephan Hadwiger

Ausstellungsdauer: 14. März-11. Mai 2018

second hand recollection ist als Beginn eines neuen Arbeitszyklus und auch als eine Zusammenfassung von 15 Jahren künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Thema Bild und Bewusstsein zu betrachten.

Durch die permanente Erweiterung und Vernetzung unserer Wahrnehmungsfelder und der Erkenntnis, dass wir auch durch die ständige Reflexion unserer Umwelt geformt und mitbestimmt werden wird es für den Menschen immer schwieriger sich selbst und seinen Standpunkt zu definieren.

Unsere Einschätzungen aller möglichen Phänomene der so genannten realen Welt stützen sich heute noch mehr als in früherer Zeit auf gesehene und gehörte vermeintliche Erfahrungen. In dieser von uns als wahr angenommenen Welt vermischt sich unsere beschränkte direkte Erfahrung mit unbegrenzter vermittelter Erfahrung. Die Flut von Eindrücken, die sowohl in visueller als auch auditiver Form permanent verfügbar und abrufbar sind, nimmt immer mehr unsere Alltagsrationalität in Anspruch um bewältigt werden zu können.

Fohringer Petra

geb.:  30. 08. 1978 in Linz                                                                                                                            

1988 – 1996 Gymnasium Dachsberg, OÖ

1997 – 2003 Universität für Gestaltung, Studienzweig Malerei, Linz

2003 Abschluss des Studiums mit Auszeichnung

seit 2008 Mitglied der Künstlervereinigung MAERZ

Ausstellungsbeteiligungen, Projekte

„Körpergrenzen“, Galerie im Stifterhaus (2000);

„Mit Ohne uns nicht“,  Kunstraum Goethestraße in Linz (2001);

„Das unbedeutende Eck“,Künstlerhauspassage in Wien (2002);

„best off 03“, OK – Centrum für Gegenwartskunst, Linz (2003);

„Zimmerpflanzen“ Galerie der Künstlervereinigung MAERZ, Linz (2008);

„Zeitschnitt – Aktuelle Malerei des MAERZ“, Artemons, OÖ (2010);

„Ursprung“, Einzelausstellung im Jazzatelier Ulrichsberg, (2011)

„Zeitschnitt – Aktuelle Malerei des MAERZ“, Künstlerhaus, Wien (2011)

„International Chelsea Art Award“, Agora Gallery, New York (2011)

Kunst am Bau, in Kooperation mit Mag. Stefan Mittlböck-Jungwirth-Fohringer

Innenraumgestaltung VS Alkhoven (2012)

künstl. Gestaltung der Fassade des Theater Phönix, Linz (2013)

Fassadengestaltung WILIA Bus Garage, Wilhering, OÖ (2015)

Innenraumgestaltung Landhotel Keplinger Wirt, OÖ (2017)

Auszeichnungen

2003Würdigungspreis des Bundesministeriums

Arbeitsstipendium des Bundesministeriums

2011 International  Chelsea Art Award