Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Michael Goldgruber / Lotte Schreiber

7. April 2011 @ 19:30 - 23:30

auf Einladung von Siegfried A. Fruhauf

KünstlerInnengespräch: Donnerstag, 14. April 2011, 15.00 Uhr

Die beiden in der Galerie der Künstlervereinigung MAERZ zum Zeitpunkt des Crossing Europe Filmfestivals präsentierten Künstlerpersönlichkeiten verbindet vordergründig ihre Auseinandersetzung mit der Beziehung von Bewegtbild und Architektur.

Im Speziellen treffen hier nun zwei Arbeiten aufeinander, deren Inhalt der “gelenkte Blick” ist. Während Michael Goldgruber in ruhigen Einstellungen Aussichtsarchitekturen, welche die Vorgabe liefern, worauf man schauen soll, ins Blickfeld rückt, geht es bei Lotte Schreibers Arbeit um die Imagination von (bewegten) Bildern über Sprache und Schrift.

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"
Michael Goldgruber: Para.Mount. Eine filmische Sichtung von Konstruktionen und Architekturen des Ausschauhaltens (2009-11)

Michael Goldgruber: Para.Mount. Eine filmische Sichtung von Konstruktionen und Architekturen des Ausschauhaltens 2009-11, 60 min

Goldgruber ist mittels Fotografie, filmischer Arbeiten, Malerei, Video- und Soundinstallationen auf der Spur der Medialisierung von Landschafts- und Naturwahrnehmung. Seine Ausflüge führen an Orte des Ausschauhaltens und zu dortigen Architekturen. Diese stehen für das Wahrnehmen scheinbar unberührter Landschaftsräume, repräsentieren zugleich aber auch die Eroberung der Landschaft. Goldgruber findet Konstruktionen aus Stahl, Beton oder Holz vor, Blickdirektiven vor atemberaubenden Panoramen.
Das Leitmotiv des Erhabenen (aus der deutschen Romantik) wird an solchen Plätzen zum ideellen Hintergrund der Territorialbesetzung in Naturräumen. Dieses imperialistisch anmutende Verhalten steht auch für eine kulturelle Strategie im Umgang mit Natur.

Die Architekturen in Goldgrubers Arbeiten stellen die überwindung und Domestizierung des Unbeherrschbaren authentischer Natur dar.

Der ca. sechzigminütige Film “Para.Mount” zeigt in ruhigen, fotografisch gefilmten Einstellungen eine Reihe von ausgesuchten Aussichtsarchitekturen, die in einzelnen Sequenzen (zwischen 2 und 6 Minuten lang) vorgestellt werden.

Michael Goldgruber, geb. 1965 in Leoben, lebt und arbeitet in Wien, in der Steiermark und in Südtirol, Studium der Kunstgeschichte und Philosophie in Graz und Wien, Meisterklasse bei Ernst Caramelle an der Universität für Angewandte Kunst in Wien; 2007 Staatsstipendium für bildende Kunst; zahlreiche Einzelausstellungen und Publikationen.

www.goldgruber.at

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"

Lotte Schreiber: Imagine (2010)

Lotte Schreiber: Imagine 2010, 30 min

Die Arbeit “Imagine” reflektiert über die Beziehung von Bild und Sprache, von Sehen und Imagination. Die Motivation für diese Videoinstallation entprang der beständigen Suche nach Bildern in der eigenen Arbeit und der Auseinandersetzung mit den Medien Film und Video – und der damit stets verbundenen Skepsis, dem Zweifel an der durch die Kamera vermittelten Wahrnehmung der Wirklichkeit.

Die eigentliche Bildebene der Videos wird in dieser Arbeit zur “Schriftebene”, es erscheint die gesamte Dauer über kein Bild, sondern auschließlich eine Textanimation. Zu sehen sind Wörter in weißer Schrift, die in einem bestimmten Rhythmus in der Mitte der schwarzen Bildfenster erscheinen und die in der kontinuierlichen Betrachtung einen Text ergeben. In dem einen Bildfeld erscheint eine scheinbar unendliche Reihe an Begriffen zu dem Wort “Image” in alphabetischer Reihenfolge. Die gegenüberliegende Textanimation spricht den Betrachter direkt an und fordert ihn auf unterschiedliche Weise auf, zu “sehen” und darüber zu reflektieren. Die beiden Videos scheinen über ihre Texte miteinander zu kommunizieren.

Lotte Schreiber, geb. 1971 in Mürzzuschlag, lebt und arbeitet in Wien; Architekturstudium an der TU Graz der University of Edinburgh und Neapel; seit 2000 zahlreiche Projekte im Bereich Film, Video, Rauminstallation; seit 2009 im Programmbeirat des architekturforum oberösterreich; 2010 Kuratierung des Filmprogramms RECLAIMING SPACE im Rahmen des Festivals Crossing Europe.

www.pfaffenbichlerschreiber.at

Details

Datum:
7. April 2011
Zeit:
19:30 - 23:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Maerz Galerie
Telefon:
+43 732 77 17 86
E-Mail:
galerie(at)maerz.at

Veranstaltungsort

Maerz Galerie
Eisenbahngasse 20
Linz, Oberösterreich 4020 Österreich
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 732 77 17 86