Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

linzer notate 4/09

21. Oktober 2009 @ 19:30 - 22:00

ein literarischer Abend mit Gert Loschütz, Michaela Schwentner, Lisa Spalt

Gespenster sehen:

GERT LOSCHÜTZ’Dunkle Gesellschaft ist ein Roman der Erinnerung. Zehn Episoden erzählen von surrealen Begegnungen, sind Rekonstruktion und Spurensicherung ungewöhnlicher Ereignisse, die unsere Erkenntnisfähigkeit auf die Probe stellen.

Der Erkenntnis auf der Spur – und zugleich doch im Dunkeln tappen: Ein verwirrender Zustand, den MICHAELA SCHWENTNERs Video der kopf des vitus bering nach Texten von Konrad Bayer auf verschiedenen Ebenen spürbar macht. Formen werden sichtbar oder unsichtbar, Farben fluktuieren, Landschaften illustrieren Wahnzustände.

Auch LISA SPALTs Tulpen nähern sich der Idee vom Eindringen in die Natur der Dinge. Unter dem Leitbild der Tulpe begreift die Autorin das Wuchern der Pflanzen als Wuchern der Diskurse zwischen formaler Beherrschbarkeit und historisch verbürgter Tulpenmanie.

Dank an: BMUKK, Land OÖ, Stadt Linz, GAV

[Konzept der Reihe: Christian Steinbacher; Konzept dieser Ausgabe: Florian Huber]

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"

Gert Loschütz, geb. 1946 in Genthin, lebt in Berlin. Seit 1970 freier Schriftsteller. Prosa, Arbeiten für Theater und Hörfunk. Zuletzt erschienen in der Frankfurter Verlagsanstalt: Dunkle Gesellschaft. Roman in zehn Regennächten (2005); Die Bedrohung. Roman. (2006); Das erleuchtete Fenster. Erzählungen (2007).

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"

Michaela Schwentner, geb. 1970 in Linz, lebt und arbeitet in Wien und Linz. Studium der Philosophie, Geschichte, Film- u. Theaterwissenschaften und Publizistik. Medienkünstlerin, diverse Ausstellungen und Filmfestivals, kuratorische Tätigkeiten im Bereich Elektronische Musik. Co-Betreiberin des experimentellen Musiklabels Mosz (www.mosz.org). Lehrbeauftragte am Institut für experimentelle Gestaltung an der Kunstuniversität Linz. Audiovisuelle Performances. Filmemacherin; zuletzt: bellevue (2007/08); alpine passage (2007/08); alpine intervention (2008). Kontakt: www.jade-enterprises.at

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"

Lisa Spalt, geb. 1970 in Vorarlberg, lebt in Wien und Wullersdorf. Studium der Germanistik und Romanistik in Wien. Abschluss mit der Magisterarbeit zu Konrad Bayers “kasperl am elektrischen stuhl”. Seither Arbeiten zum Handeln in Sprache. Letzte Einzelpublikation: Grimms, Ritter Verlag Klagenfurt 2007. Zusammenarbeiten mit Komponisten und Bildenden KünstlerInnen, radiophone Arbeiten; zuletzt: Hey für die Neuen Vocalsolisten Stuttgart (Musikebene von Clemens Gadenstätter), 2007; Hollis & Holly (Zeichnungen/Siebdrucke von Georg Bernsteiner), Mel Kunsthandel 2008. Kontakt: http://members.aon.at/idiomat

Details

Datum:
21. Oktober 2009
Zeit:
19:30 - 22:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Maerz Galerie
Telefon:
+43 732 77 17 86
E-Mail:
galerie(at)maerz.at

Veranstaltungsort

Maerz Galerie
Eisenbahngasse 20
Linz, Oberösterreich 4020 Österreich
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 732 77 17 86