Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

linzer notate 2/10

6. April 2010 @ 19:30 - 22:00

ein literarischer Abend mit Franz DODEL, Christian FILIPS und Barbara KÖHLER

Moderation: Christian Steinbacher

Gesten und Wellen: FRANZ DODEL pulverisiert in dem Endlos-Haiku Nicht bei Trost unmittelbare Lektüren und Eindrücke zu einem in sich gebrochenen Prozess des sich Entziehens. BARBARA KÖHLER vernetzt in den Gesängen in Niemands Frau Motive der Odyssee unter Einbezug moderner Mythen in ein Gewebe von Zeiten, Sprachen und Stimmen. Und auch CHRISTIAN FILIPS betont in den Verschiebungen seiner Poeme die Konvergenz auseinanderliegender Bedeutungsebenen.

Biografien:

Franz Dodel, geb. 1949 in Bern, wo er nach wie vor lebt. Seit 2000 schreibt er an einem sich scheinbar wie von selbst fortspinnenden Text, einem “Endlos-Haiku” mit der stetigen Folge von 5-7-5-7 Silben, das bereits auf über 16.000 Verse angewachsen ist. In Buchform erschienen daraus:  Nicht bei Trost – a never ending Haiku, Haus am Gern, Bern 2004 [Z.0001-6000]; Nicht bei Trost. Haiku, endlos, Edition Korrespondenzen, Wien 2008 [Z.6001-12000].

Christian Filips, geb. 1981 nahe Worms, lebt als Lyriker, Essayist, übersetzer und Dramaturg in Berlin, wo er über die Sing-Akademie einen Dialog zwischen Poesie und Neuer Musik ermöglicht. Schluck auf Stein, Elfenbein Verlag, Heidelberg 2001; Heiße Fusionen, roughbook/Urs Engeler Editor, erscheint 2010. übersetzungen von Gedichten Pasolinis erschienen 2009 als Dunckler Enthusiasmo bei Urs Engler Editor.

Barbara Köhler, geb. 1959 in Burgstädt (Sachsen), lebt seit 1994 in Duisburg. Seit 1991 erschienen Gedichte, aber auch übersetzungen von Texten Gertrude Steins (Tender Buttons. Zarte knöpft; mit einer Lesung aus diesem Projekt war sie 2005 bei Für die Beweglichkeit in Linz zu Gast) und Samuel Becketts (Trötentöne / Mirlitonnades) im Suhrkamp Verlag, der 2007 Niemands Frau. Gesänge edierte (gemeinsam mit “Movies” von Andrea Wolfensberger zudem erschienen als NO ONE’S BOX der edizioni periferia in Luzern).

Dank an: Dank an: BMUKK, Land OÖ, Stadt Linz, GAV und die Schweizer Kulturstiftung PRO HELVETIA

[Konzept der Reihe und dieser Ausgabe: Christian Steinbacher]

 

Details

Datum:
6. April 2010
Zeit:
19:30 - 22:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Maerz Galerie
Telefon:
+43 732 77 17 86
E-Mail:
galerie(at)maerz.at

Veranstaltungsort

Maerz Galerie
Eisenbahngasse 20
Linz, Oberösterreich 4020 Österreich
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 732 77 17 86