Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

linzer notate 1 b/11

1. April 2011 @ 19:45

mit Felicitas HOPPE, Zsuzsanna GAHSE, Michael LENTZ (im Rahmen des Jubiläums “linzer notate zum 100sten”)

Moderation:  Christian Steinbacher

Indem sie wenige Textelemente in überraschenden und dabei doch stets nachvollziehbaren Schritten in neue Zusammenhänge und Spiegelungen bringt, verdeutlicht FELICITAS HOPPE in ihren Arbeiten die Freiheit der Phantasie im poetischen Spiel. ZSUZSANNA GAHSE präsentiert ihr jüngstes Buch Donauwürfel, das Erzählansätze vom Leben am, im, auf, über, gegen und mit dem Wasser in Fluss bringt. Ein unverwechselbarer Drive prägt nicht nur des Sprechakrobaten MICHAEL LENTZ fulminanten Vortrag, sondern auch die Monologe der Prosa des Romanciers.

Zum Gesamtprogramm der Jubiläumsveranstaltung siehe den Eintrag auf unserer Homepage unter < linzer notate zum 100sten >

Felicitas Hoppe, geboren 1960 in Hameln, lebt in Berlin. Seit dem Debüt Picknick der Friseure (1999) entwickelt die Autorin ihre ganz eigene Prosa, mit der sie schon zweimal zu Gast war. Nach Verbrecher und Versager 2004 (Lesung notate 3/04) wechselte Hoppe zum S. Fischer Verlag. Dort erschienen von der auch mit Kinderbüchern (Iwein Löwenritter, 2008) präsenten Autorin zuletzt der Roman Johanna (2006) und der Essayband Sieben Schätze (2009) sowie im Dörlemann Verlag die „Parabel” Der beste Platz der Welt (2009).

Zsuzsanna Gahse, geboren 1946 in Budapest, lebt in Müllheim/Thur (Schweiz). Die für die Prosa als auch für ihre übersetzungen aus dem Ungarischen ausgezeichnete Autorin war in beiden Funktionen zu Gast. Seit 2004 erscheinen ihre Bücher in der Edition Korrespondenzen, aktuell: Donauwürfel (2010), woraus Gahse liest. Auf Nebenpfaden publizierte sie zuletzt auch in der Edition Thanhäuser (Klotzkopf, mit C. Steinbacher), bei Ulrich Keicher (Liedrige Stücke) und bei Martin Wallimann (Das Nichts in Venedig).

Michael Lentz, geboren 1964 in Düren (Nordrhein-Westfalen), lebt in Berlin und Leipzig. Für seine Vortragskunst (die er, u.a. über so genannte “Sprechakte”, auch in der MAERZ schon dreimal zum Besten gab) wurde er mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet. Zuletzt erschienen im S. Fischer Verlag Offene Unruh. 100 Liebesgedichte (2010), zuvor Pazifik Exil (2007). Lentz liest aus diesem Roman, der (Selbst-)Gespräche der Herren Brecht, Mann, Werfel oder Schönberg in lose verbundenen Passagen aus dem kalifornisch-deutschen Exil zur Zeit des Dritten Reichs vereint.

Dank an: BMUKK, Land OÖ, Stadt Linz, GAV, Schweizer Kulturstiftung PRO HELVETIA

[Konzept der Reihe und dieser Ausgabe: Christian Steinbacher]

Details

Datum:
1. April 2011
Zeit:
19:45
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Maerz Galerie
Telefon:
+43 732 77 17 86
E-Mail:
galerie(at)maerz.at

Veranstaltungsort

Maerz Galerie
Eisenbahngasse 20
Linz, Oberösterreich 4020 Österreich
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+43 732 77 17 86