Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Grenzverkehr

23. Februar 2006 @ 19:30 - 30. Juli 2006 @ 17:00

ein literarischer Abend mit Lidija DIMKOVSKA, Tymofiy HAVRYLIV, László MÁRTON

21 Schriftsteller und Schriftstellerinnen, die alle in den letzten Jahren Gäste des “Writers in Residence”-Programms von KulturKontakt Austria waren, erzählen in ihren Beiträgen zur mehrsprachigen Anthologie “Grenzverkehr. Literarische Streifzüge zwischen Ost und West” von ihren sehr persönlichen Grenzerfahrungen, von ihrer Kindheit und Jugend hinter dem Eisernen Vorhang, als die Grenzen noch dicht waren und von den vielfältigen Problemen die nötigen Visa zu erlangen. Sie schreiben über Wien und ihre Entdeckungen von Ähnlichkeiten und überraschendem Neuen, von Begegnungen mit SchriftstellerkollegInnen und den Schwierigkeiten sich als AutorInnen in dieser schnelllebigen Zeit zu behaupten.

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"

Lidija DIMKOVSKA


Geb. 1971 in Skopje, Makedonien. Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft in Skopje und Promotion an der philologischen Fakultät in Bukarest/Rumänien. Lehrtätigkeit für makedonische Sprache und Literatur in Bukarest. übersetzt aus dem Slowenischen und Rumänischen ins Makedonische. Autorin mehrerer Gedichtsammlungen, Trägerin zweier Literaturpreise. Ihre Gedichte wurden in 20 Sprachen publiziert. 2004 Veröffentlichung des ersten Romans “Versteckte Kamera”, für den sie den Preis der Schriftstellervereinigung Makedoniens (“Bestes Prosabuch”) erhielt. 2004 nahm sie am “Writers in Residence”-Programm von KulturKontakt Austria teil.

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"

Tymofiy HAVRYLIV

Geb. 1971 in Stanislau, Ukraine. Studium der Germanistik, Literatur und Philosophie. 1996 ausgezeichnet mit dem Literaturpreis “Blahovist”. Lebt und arbeitet als Schriftsteller und übersetzer in Lemberg. Bisher erschienen: Vier Lyrikbände (z.B. “Auf das Gesagte zurückgreifend”, 2002), ein Erzähl- und zwei Essaybände sowie Fachliteratur für übersetzung. übersetzt Werke von Raimund, Nestroy, Trakl, J. Roth, T. Bernhard und P. Celan ins Ukrainische. Auf Deutsch erschienen sind (u.a.): Essay “Eine mitteleuropäische Liebe” (in Poetik der Grenze, Steirische Verlagsgesellschaft 2003), “Poetik der Grenze. über die Grenzen sprechen – Literarische Brücken für Europa” (Steirische Verlagsgesellschaft, 2003). 2003 nahm er am “Writers in Residence”-Programm von KulturKontakt Austria teil.

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"

László MÁRTON


Geb. 1959 in Budapest, studierte Literaturwissenschaft und Soziologie. Romancier, Dramatiker und übersetzer (übersetzt u.a. Heinrich von Kleist, Goethe und Grillparzer ins Ungarische). Bisher wurden 16 Bücher in seiner Heimat veröffentlicht, davon sind zwei Romane auch auf deutsch (“Die wahre Geschichte des Jacob Wunschwitz” 1999 und “Die schattige Hauptstraße” 2003) im Paul Zsolnay Verlag sowie in der Edition Thanhäuser, zuletzt aktuell “Im österreichischen Orient”, erschienen. 1998 nahm er am “Writers in Residence”-Programm von KulturKontakt Austria teil.

Details

Beginn:
23. Februar 2006 @ 19:30
Ende:
30. Juli 2006 @ 17:00
Veranstaltungskategorie: