Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Für die Beweglichkeit: Katharina Klement: granular

14. April 2007 @ 15:00 - 23:30

Konzert mit THOMAS GRILL, WOLFGANG REISINGER, ALFRED REITER, KATHARINA KLEMENT

in der Montagehalle der HMH-GmbH, Im Südpark 196, 4030 Linz-Pichling

Für die Beweglichkeit: Uraufführung der Komposition granular

für Schlagwerk/ Perkussion, Elektronik und Klavier von Katharina Klement (Wien)

THOMAS GRILL: Live-Elektronik/Programmierung;

WOLFGANG REISINGER: Schlagzeug / Perkussion;

ALFRED REITER: Tontechnik;

KATHARINA KLEMENT: Konzeption/Komposition/Klavier aus den ersten Skizzen zu “granular”

Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals “Für die Beweglichkeit 2. Tage der Poesie, Linz 2007 [Tiefenschärfen/Oberflächen]”

(Festivalkonzept: Christian Steinbacher)

Inmitten der großen HMH-Montagehalle in der Linzer Südstadt stehen Teer-Recyclingmaschinen mit einem Gewicht bis zu zwei Tonnen. Hier findet auch diesmal ein das Festival beschließendes Konzert statt, für das Katharina Klement ein Kompositionsauftrag erteilt wurde. In einem Konzeptpapier zu ihrer Komposition notiert Klement: “Entsprechend dem Arbeitsvorgang der Maschinen, Bau- oder Straßenschutt in unterschiedliche Sand-Korn-Größen zu zerkleinern, folgt die Komposition der Idee des Granulierens: grobteilige Klänge und Rhythmen werden in kleinteilige Sequenzen unterschiedlicher Körnung zerlegt. Instrumental wie elektronisch werden durch variierende ,Brecher’ musikalische Größen zerkleinert. Daraus resultierende Texturen, Anhäufungen, Granulate von unterschiedlichem Dichtegrad überlagern sich und lassen je nach Einstellung eines ,akustischen Siebs’ eine andere Schicht hörbar werden.”

Wie komme ich zu HMH?

Für Autofahrer: Bundesstraße 1 Richtung Enns, circa 2 Kilometer nach Ebelsberg links (Pfeiler “Industriepark Süd”), sodann bis zu einem Kreisverkehr und dort links.

Öffentliche Verkehrsmittel: Linie 2 bis Endstation (), ab dort ist für das letzte Wegstück ein Shuttledienst eingerichtet.

Ausstellungsrundgang "zu Egon Hofmann"
aus den ersten Skizzen der Komposition zu

Katharina Klement, geb. 1963 in Graz, lebt in Wien. Ein Arbeitsschwerpunkt Klements liegt seit vielen Jahren im Bereich der elektronischen Musik; so entstanden zahlreiche Tonband-Kompositionen, wechselweise in Kombination mit Instrument(en) und/oder Stimme(n). Die auch als “composer-performer” im Feld von notierter und improvisierter, instrumentaler und elektronischer Musik tätige Komponistin war auf zahlreichen internationalen Festivals vertreten. CDs von Klement erschienen u. a. bei der Extraplatte, v. a. aber auch in ihrem eigenen Label “KalK” (siehe www.katharinaklement.com).

Thomas Grill, geb. 1972 in St. Valentin, lebt in Wien; er ist als Interpret Neuer und experimenteller Musik Mitglied diverser Ensembles, ent-wickelte diverse Software und erarbeitete elektroakustische Kompositionen und Installationen.

Wolfgang Reisinger, geb. 1955 in Wien, lebt in Wien; als Percussionist und Schlagzeuger ist er Mitglied zahlreicher Ensembles und sowohl im Jazz (so etwa als Trio mit Jean Paul Celea und David Liebmann) als auch in der Neuen Musik (Arbeiten mit Furrer, Mitterer, Berio) aktiv.

Alfred Reiter, geb. 1977 in Haslach, lebt in Wien; als Percussionist und Schlagzeuger ist er Mitglied zahlreicher Ensembles und sowohl im Jazz (so etwa als Trio mit Jean Paul Celea und David Liebmann) als auch in der Neuen Musik (Arbeiten mit Furrer, Mitterer, Berio) aktiv.

Die Erarbeitung der Komposition wurde gefördert durch die SKE

 

 

 

Details

Datum:
14. April 2007
Zeit:
15:00 - 23:30
Veranstaltungskategorie: